Welpenzubehör und Erstausstattung

Welpen Erstausstattung

 

Welpenzubehör für deinen Hund

Dein Welpe soll sich vom ersten Moment an bei dir wohlfühlen. Kümmere dich schon vor seinem Einzug um die Welpen Erstausstattung. Eventuell bekommst du bereits ein Welpen Starter Set mit Halsband, Kuscheltier und einer Portion des gewohnten Futters mit, wenn du deinen Welpen abholst – diese Dinge musst du dann nicht vorher kaufen.

 

Die folgende Einkaufsliste sorgt für eine solide Welpen Grundausstattung:

  • Halsband oder Geschirr und Leine
  • Hundekorb für Welpen und Hundedecke
  • Futter- und Wassernapf
  • Futter
  • Leckerlis und Kauartikel
  • Spielzeug
  • Bürste
  • Transportbox

Mit der Zeit wird sich herausstellen, welches Welpenzubehör und welche Spielzeuge für Welpen du zusätzlich benötigst. Krallenschere oder Krallenschleifer, größeres Kauspielzeug und zusätzliche Kissen oder Decken zum Wechseln sind typische Anschaffungen, die du nach und nach tätigen kannst.

 

Hier findest du einige Links von den Marken, die wir Empfehlen. Damit du die Links besser erkennst, haben wir die Links in verschiedene Farben unterteilt und mit Sternchen* markiert.

Tiierisch* Für Jeden was dabei. Mit unseren Hunde Sale-Angeboten 30,00 % und mehr sparen! Gültig bis: unbegrenzt. Gutscheincodeohne Code gültig

Kalimero* Über 1.000 Artikel für den Hund und Hundefreund. 10% für alle Neukunden. Gültig bis: unbegrenzt.  Gutscheincode:10NEU10

KäptnWoof* Eco Shop zum Einkaufen von Zubehör, Bio Hundenahrung und Spielzeugen

Finnto* Hunde Betten Premium Qualität. Made in Germany, 5 Jahre Garantie

Amazon* Stöbern Lohnt sich

Welpen Starter Set für die Welpen Erstaustattung

Welpen Starter Set.

Ein typisches Welpen Starterpaket* deckt große Teile der Grundausstattung für Welpen ab. Oft sind darin enthalten:

  • Hundehalsband und Leine,
  • zwei Näpfe,
  • Haustierdecke,
  • Haarbürste,
  • Nagelknipser,
  • Seil-, Quietsch- und Ballspielzeug.

Je nach Anbieter und Setgröße können auch ein Hundegeschirr, faltbare Reise-Futternäpfe, Nagelfeilen, verschiedene Bürsten, Müllbeutel, eine Leckerlitasche und weiteres Zubehör für Welpen enthalten sein.

Achte darauf, für welche Hundegröße das Set gedacht ist. Nicht nur bei Halsbandweite und Napfdurchmesser ist es ein großer Unterschied, ob es sich bei deinem Welpen um einen Yorkshire Terrier oder um einen Labrador handelt.

Ob du ein Starterpaket kaufst oder die Erstausstattung einzeln nach deinem Geschmack zusammenstellst, ist deine persönliche Entscheidung.

Welpenzubehör kaufen

Geschirr und Leine für Welpen

Halsband, Geschirr und Leine für Welpen

In der Regel wird dein Welpe ein passendes Halsband tragen, wenn du ihn abholst. Wächst dein Hund weiter, wird das Halsband für Welpen mit der Zeit zu eng. Im Handel bekommst du Halsbänder in allen Größen und aus verschiedensten Materialien. Ein schmales Halsband schneidet schneller ein – achte deshalb auch auf eine zu deinem Hund passende Breite. In manche Halsbänder lassen sich Name oder Telefonnummer einsticken; andere sind besonders gut gepolstert.

Du kannst deinem Hund anstelle eines Halsbandes auch ein Geschirr für Welpen kaufen. Mit Halsband lässt sich ein Hund präziser führen, dafür ist ein Geschirr schonender für Halswirbelsäule und Rücken, wenn dein Hund öfter losstürmt. Achte beim Geschirr auf einen guten Sitz und eine angenehme Polsterung. Für die dunkle Jahreszeit gibt es reflektierende und selbstleuchtende Halsbänder*, Geschirre* und Leinen*.

Eine Hundeleine* sollte gut in der Hand liegen. Je kleiner dein Hund ist, desto leichter und schmaler sollte auch die Leine sein. Rolleinen* sind einerseits praktisch, weil sie jedem Hund unabhängig von seinem Erziehungsstand viel Freiraum ermöglichen. Andererseits kannst du deinem Hund mit einer Rollleine nur schwer die Leinenführigkeit beibringen.

 

Hundekörbchen für Welpen

Hunde bevorzugen einen bequemen Schlafplatz, der Geborgenheit gibt. Eine weiche Polsterung und ein hochstehender Rand am Hundebett* für Welpen zum Ankuscheln und Kopfablegen sorgen für Wohlbefinden. Besonders bequem sind Böden aus Memory Foam, die sich der Körperform anpassen – du findest sie zum Beispiel in orthopädischen Hundebetten*.

Beim Erscheinungsbild von Körben, Hundebetten*und Hundesofas*für Welpen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Das Angebot reicht vom klassischen Körbchen aus gepolstertem* Stoff, Geflecht* oder leicht zu säuberndem Kunststoff* bis hin zum extravaganten Hundesofa im Lieblingsdesign.

Für ungepolsterte Körbe benötigst du Kissen* und Decken – sie gibt es in fast allen Farben, Mustern und Formen. Auch unterwegs, zum Beispiel beim Restaurantbesuch, zeigt eine Decke deinem Hund, wo er sich hinsetzen soll.

Die spitzen Welpenzähnchen machen vor dem Hundekorb nicht Halt. Deshalb hält das Körbchen der Welpen Erstausstattung meist nicht lange. Du benötigst aber sowieso ein größeres Hundebett, wenn dein Hund erwachsen wird. Das Tier sollte auf seinem Schlafplatz auch ausgestreckt liegen können.

 

Futternäpfe für Welpen

Für deinen Hund brauchst du zwei Näpfe – einen für Wasser und einen für Futter. Auf Reisen sind faltbare Näpfe praktisch. Die meisten Näpfe bestehen aus Edelstahl, Keramik oder Kunststoff.

Achte beim Kauf vom Welpenzubehör auf folgende Merkmale:

  • Die Napfgröße muss zur Größe des Hundes und der entsprechenden Futtermenge passen.
  • Die Näpfe sollten leicht zu reinigen sein.
  • Eine rutschfeste Beschichtung sorgt dafür, dass der Napf an seinem Platz bleibt.

Die Höhe der Näpfe entscheidet darüber, ob dein Hund beim Fressen eine angenehme Körperhaltung einnehmen kann oder nicht. Liegt der obere Rand der Näpfe ungefähr so hoch wie der untere Brustkorbrand, ist die Napfhöhe richtig.

Für Hunde mit langen Ohren und für hektische Fresser gibt es Spezialnäpfe. Ein Langohrnapf verhindert durch seine Form, dass die Hundeohren erst im Futter und im Wasser hängen und danach die Umgebung verschmutzen. Anti-Schling-Näpfe hindern den Hund daran, das Futter in rasendem Tempo zu inhalieren und sich daran zu verschlucken. Auch auslaufgeschützte Wassernäpfe für Welpen und Hundenäpfe mit Deckel sind im Handel erhältlich.

 

Kausnacks für Welpen

Welpen nagen an fast allem herum, was sie finden – besonders in der Zeit des Zahnwechsels. Bevor deine Schuhe, die Tischbeine oder deine Sofakissen zu interessant werden, besorgst du deinem Hund besser Kausnacks als Welpen Erstausstattung, mit denen dein Tier sich stundenlang beschäftigen kann. So baut es Stress ab, trainiert die Kaumuskulatur, pflegt die Zähne und lässt deine Einrichtung in Ruhe.

Als Welpenzubehör eignen sich Kauartikel, die zwar robust, aber auch nicht zu hart sind. Die Palette an Kausnacks zum Verzehr reicht von Rinderohren über Hirschhaut und Ochsenziemer bis hin zu Büffelnackensehnen – dein Welpe wird begeistert sein.

Kaustäbe aus Kaffeeholz für Welpen sind sehr beliebt. Kaffeeholz ist ein reines Naturprodukt. Durch das Kauen wird der Kaffeeholz-Kaustab mit der Zeit immer kleiner – dann ersetzt du ihn einfach durch einen neuen. Kaustäbe aus Olivenholz für Welpen sind ebenfalls im Handel erhältlich.

Auch eine Kauwurzel für Welpen, zum Beispiel aus Baumheide, sorgt für artgerechte Beschäftigung, gute Mundhygiene und Zufriedenheit.

Hirschgeweih für Welpen ist ebenfalls ein natürlicher Kausnack mit vielen Mineralien und Spurenelementen. Die harten Kaustangen aus Hirschgeweih können Zahnstein und Plaque reduzieren. Es gibt sie in verschiedenen Größen.

 

Pflegeartikel für Welpen

Gewöhne deinen Welpen von Anfang an daran, sich das Fell bürsten und die Krallen kürzen zu lassen. Welche Art von Bürste die richtige ist, hängt von der Fellbeschaffenheit deines Hundes ab. Infrage kommen unter anderem Bürsten mit Wildschweinborsten oder Kunststoffpins für Welpen, Pflegehandschuhe für Welpen, ein Furminator zum Entfernen loser Unterwolle oder ein Messer zum Trimmen des Fells.

Die Krallen deines Hundes kannst du feilen, schleifen oder schneiden – dafür stehen verschiedene Geräte von der Handfeile über den akkubetriebenen Krallenschleifer bis hin zu Nagelknipsern oder Krallenscheren zur Auswahl.

Denke beim Welpenzubehör an Ohrenreiniger- und Zeckenschutzmittel. Auch Zeckenzange, Zeckenkarte oder Zeckenhaken solltest du im Haus haben, ebenso wie ein Erste-Hilfe-Set für Haustiere.

 

Transportbox für Welpen

Rechtlich gilt ein Hund als Ladung, die vorschriftsgemäß zu sichern ist. Gerade für einen lebhaften Welpen bietet eine Transportbox bei Autofahrten optimale Sicherheit. Alternativ gibt es Möglichkeiten, Hunde im Innenraum des Autos mit einem Hundehaltegurt anzuschnallen, einen Hundesitz für Welpen zu nutzen oder im Kofferraum ein Schutzgitter zu montieren.

Am besten steht eine Transportbox fest fixiert im Kofferraum direkt an der Rückbank. Hundeboxen für Welpen gibt es in verschiedensten Varianten – zum Beispiel aus faltbarem Textilmaterial, aus Kunststoff oder aus Metall. Eine Transportbox wird auch in der Wohnung von vielen Welpen gerne als geschützter Rückzugsort und kuscheliger Schlafplatz genutzt.

 

Hundetoilette für Welpen

Hast du nicht die Möglichkeit, deinen Welpen schnell zum Verrichten seines Geschäfts nach draußen zu lassen, ist die Hundetoilette als Welpenzubehör eine praktische Alternative. Du kannst sie in der Wohnung, auf der Terrasse und auf dem Balkon nutzen.

Einfache Modelle bestehen aus einer flachen Plastikschale mit saugfähiger Auflage, die im Hausmüll entsorgt wird. Bei Modellen mit Kunstrasen-Auflage läuft die Flüssigkeit durch ein Gitter in eine Schublade, die bequem zu entleeren ist. Es gibt auch Toiletten mit echtem Gras.

Achte auf einen rutschfesten, sicheren Stand der Hundetoilette. Die Abmessungen sollten zur Größe des Hundes passen, damit nichts danebenläuft.

Spielzeuge für Welpen

Dein Welpe möchte neugierig die Umwelt erkunden. Dazu gehört auch, auf Dingen herumzukauen, daran zu zerren und sie zu verbuddeln. Hundespielzeug hilft dabei, die Kräfte und das Kaubedürfnis des Hundes in gewollte Bahnen zu lenken. Spielzeuge für Welpen dienen neben der Beschäftigung auch der Belohnung im Training. Achte aber gerade am Anfang darauf, deinen Hund körperlich nicht zu überfordern.

Das Spielen ist aus folgenden Gründen wichtig für Welpen:

  • Dein Hund entwickelt durch das gemeinsame Spielen eine enge Bindung zu dir.
  • Spielen trainiert Muskeln, Geschicklichkeit und Koordination des Hundes.
  • Welpen lernen im Spiel, mit ihrer Kraft und ihren Zähnen maßvoll umzugehen. Zwackt dein Hund beim Toben zu stark, bringe ihm bei, vorsichtiger zu sein.
  • Spielzeug dient der Ablenkung und Beschäftigung.

Überfordere deinen Welpen nicht gleich mit einem Berg an Spielzeug – einige Lieblingsstücke wie zum Beispiel ein Ball, ein Tau und ein Kauspielzeug genügen.

Achtung: Normale Tennisbälle sind als Hundespielzeug nicht geeignet – sie schmirgeln die Hundezähne zu stark ab.

 

Darauf solltest du achten, wenn du Spielzeuge für Welpen kaufst

Spielzeuge für Welpen sollten

  • robust sein, um den spitzen Welpenzähnen standzuhalten;
  • nicht zu hart sein, damit es nicht zu Zahnschäden kommt;
  • schadstoff- und splitterfrei sein;
  • die passende Größe haben und nicht zu schwer sein;
  • keine Kleinteile haben, die verschluckt werden könnten.

Gut geeignet ist Welpenzubehör aus Naturmaterialien wie zum Beispiel Leder und Naturkautschuk.

 

Intelligenz- und Suchspiele für Welpen

Spielen fördert und fordert deinen Welpen auch geistig. Als Welpenzubehör sind zum Beispiel Snackbälle geeignet, die du mit Leckerlis füllen kannst. Durch das Herumrollen der Bälle erarbeitet sich der Hund seine Belohnung, denn nach und nach fallen die Snacks heraus. Beliebt sind auch Schnüffelteppiche für Welpen, bei denen du die Leckerlis tief in den Stoffstreifen versteckst.

Besonders spannend finden Hunde Strategiespiele mit beweglichen Einzelteilen, die durch Aufklappen, Herausziehen oder Verschieben von Fächern oder Knöpfen die vorher eingefüllten Leckerlis freigeben. Solche Kopfspiele für Welpen gibt es in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

 

Zerr- und Kauspiele für Welpen

Welpen haben ein großes Kaubedürfnis und zerren gerne an Gegenständen herum. Ein Welpen Set an Hundeseilen enthält unterschiedlich geknotete und geflochtene Baumwolltaue, die sich hervorragend zum Werfen, Apportieren, Zerren und Kauen eignen.

Stoff- und Plüschtiere für deinen Welpen sollten speziell für Hunde hergestellt sein. Riskante Füllungen und lockere Kleinteile werden sonst schnell verschluckt und können gesundheitliche Probleme verursachen.

Zahnpflegebälle mit Noppen oder Ringe aus Kautschuk sind ebenfalls ein beliebtes Welpenzubehör. Gerne gekauft wird auch der sogenannte Kong – ein stabiles Naturkautschuk-Spielzeug, das du mit Futter füllen kannst.

 

Bewegungsspiele für Welpen

Ein Bällebad für Hundewelpen lädt zum Toben und Apportieren ein. Versteckst du Leckerlis darin, wird das Bällebad zum spannenden Schnüffel- und Suchspiel. Viele ältere Welpen begeistert das Spiel mit der Frisbeescheibe – oder es kommen Ballschleuder und Reizangel für Welpen zum Einsatz.

Du wirst schnell merken, mit welchem Hundespielzeug sich dein Welpe am liebsten beschäftigt. Viel Spaß beim Aussuchen!